Extra Glow für Mama

Wer von euch ist Mutter und schläft jede Nacht durch? Bitte hebt jetzt die Hand und erklärt mir sofort, wie ihr das macht? Ich bin mehr als Vollzeit in meinem Haupt-Job beschäftigt und mache meine Arbeit mit viel Herzblut und leidenschaftlich gern. Ich bin ein Organisationstalent, multitasking und auch im Krankheitsfall meine eigene Vertretung. Natürlich brauche ich auch einmal eine Pause, da muss ich dann flexibel sein und sie mir notfalls in kurzfristiger Absprache mit dem Papa nehmen.

zartesaite-ringana adds

Mir sieht man zuwenig Schlaf schon auf einige Meter Entfernung an und meine Haut reagiert sehr zickig auf wenig Schlaft und Zuwendung. Zwar reinige und pflege ich sie immer – ohne Abschminken ins Bett geht gar nicht, aber ein kleiner extra Bonus zur Pflege hat mir noch gefehlt. Ich möchte glatte und reine Haut….und noch etwas mehr. Vor ein paar Tagen durfte in meine Ecke des Badezimmerschranks ein kleines Multitalent einziehen: Ringana Glow mit ziemlich hoher Leuchtkraft-Garantie für die Haut.

 

zartesaite – ringan adds

Die Absicht ist, meine Haut mit diesem Beautybooster zum Strahlen zu bringen und das funktioniert bislang ganz gut. Ich schleiche schon seit einiger Zeit um das Glow herum und habe damit geliebäugelt. Und grundsätzlich probiere ich die Produkte auf diesem Blog auch selbst aus, bevor ich sie empfehle und ich bin ungelogen hin- und weg von diesem tollen Haut-Helfer. Es verkleinert meine Poren und strafft meine Haut. Das ist ein toller Effekt und gleichzeitig durchfeuchtet es die Haut, ganz sicher unterstützt genau das den versprochenen Glow.

 

zartesaite-ringana adds

Ich möchte euch an dieser Stelle mehr zu der Pflege erzählen:

Luftverschmutzung, Stress und wenig Schlaf (aha…) tragen zu einer hohen Belastung unserer Haut bei. Glow hat eine spezielle Formulierung und wirkt mit einem natürlichen Anti-Pollution-Komplex wie ein Schutzschild diesen äußeren Einflüssen entgegen. Bioflavonoide aus Zitrusfrüchten fördern die Mikrozirkulation der Haut, das enthaltene Vitamin C wirkt antioxidativ und belebt den Hautton.

Anwendung:

Das Glow ist in einem Glasflakon mit Pumpspender abgefüllt, benötigt wird wirklich nur ein kleiner Pumpstoß. Ich vermische 1-2 Tropfen meines Serums mit dem Glow und trage es dann auf die Haut auf. Ich mag sehr, was dieses tolle Produkt mit meiner Haut macht! Ich vermute auch, das Produkt wird eine Weile halten und ist wegen der sparsamen Anwendung sehr ergiebig. Übrigens kommt es inkl. einem hübschen kleinen Baumwollhandtuch zu euch, der Glasflakon ist zum Schutz darin eingewickelt.

Wie ist es bei euch? Verwendet ihr Spezialpflege oder gehört ihr zu den Mamas, denen man die Nächte ohne Schlaf nicht ansieht – ich gespannt auf eure Tipps. Wenn ihr wie ich ein Fan von extra „Glow“ seit, dann geht es hier zum Produkt.

Weiterlesen

Mich juckt’s…nicht mehr

Ihr lieben, heute möchte ich euch unsere 6 kleinen Helferlein zur Linderung von Juckreiz bei Neurodermitis vorstellen. Diese Produkte kennt ihr sicher bereits und es sind keine spektakulären und unerschwinglichen Dinge, ganz im Gegenteil. Aber manchmal erkennt man nicht die Nützlichkeit in den kleinen Dingen und weil auch ich irgendwann einmal diese Tipps bekommen habe, möchte ich sie euch gern weiterempfehlen:

 Luffaschwamm, Trockenbürste, Massageroller, cool pack und das Schüssler Salz Nr. 7

Juckreiz bei Neurodermitis entsteht ja sehr schnell, nach dem morgendlichen Aufstehen, durch Hitzestau (wenn das Kind zu warm angezogen) oder generell bei Klima- und Witterungswechsel oder, oder, oder. Fakt ist, es muss dann ganz schnell eine Lösung her und pures Kratzen mit den Fingernägeln auf der gereizten Haut ist NICHT die Empfehlung! Ihr wisst ja…Infektion, Entzündung, Narben!

 

 

Es ist gut, wenn man seinem Kind schnell mit einer speziellen und ganz individuellen Kratztechnik Linderung verschaffen kann. Einige Eltern Zupfen die Haut oder Tippeln darauf mit den Fingerspitzen zur Ablenkung – hier müsst ihr gemeinsam mit euren Kind eine Technik entwickeln.

Und falls ihr noch keine eigene Kratztechnik habt, dann helfen euch vorerst hoffentlich diese tools weiter:

 

Trockenbürste, Luffaschwamm und Massageroller:

 

Ich selbst verwende schon seit einigen Monaten eine Trockenbürste und mein Neurodermitis Kind fand ganz plötzlich, es wäre für sie jetzt an der Zeit, dieses spannende runde Bürstenteil jetzt auch einmal auszuprobieren. Das war wirklich ganz niedlich zu beobachten und gleichzeitig war schnell klar, das Bürsten ist so angenehm für ihre Haut und wir integrieren es in unsere Neurodermitis Pflegeroutine.

 

Luffaschwamm

Weil die Trockenbürste aus Holz nun doch etwas zu schwer für kleine Kinderhände ist, habe ich einen ganz leichten Luffahandschuh für sie besorgt. Den können auch kleinere Kinder wann immer sie mögen ganz allein benutzen.

 

Massageroller

Manchmal ist eine Massage angenehmer als das Trockenbürsten, dann greifen wir entweder auf meine oder Papas Hände zurück. Oder diesen leichten Massageroller mit Massagenoppen aus Hartgummi.

 

Akutcreme

Braucht man wirklich eine Akutcreme in seinem Pflegeprogramm? Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher und noch dabei, es herauszufinden. Aber was hilft, das hilft und das ist bei diesem Produkt der Fall. Es stoppt zwar nicht sofort den Juckreiz, aber nach dem bürsten aufgetragen hilft sie die Haut wieder zu stabilisieren und spendet reichlich Feuchtigkeit. Wie wir die Creme von Aquatadeus verwendet lest ihr hier.

 

Schüssler Salz Nr. 7

Biochemie! Ich bin keine Ärztin und möchte hier keine medizinischen Ratschläge verteilen. Ich gebe hier nur Tipps und meine persönliche Erfahrung zu Produkten wieder, die ich von Mama zu Mama von einem Kind mit Neurodermitis empfehlen kann. Und Salz Nr. 7 kann ich empfehlen, da es den Juckreiz mildern (KANN) zumindest tut es das bei uns. Es beruhigt die Haut und entspannt wunderbar.  Nicht nur die Nerven von deinem Kind, auch deine. Ich gebe es gern zum Abend hin, vor dem Schlafen gehen.

 

 

 

Cool Pac

Diesen Tipp habe ich erst kürzlich bekommen und ich hätte nicht gedacht, dass er so häufig angewendet wird (weil ein cool pac eben ungemütlich kalt ist). Aber: Kühle hilft gegen heiße und juckende Haut. Das Pac liegt bei uns auch griffbereit im Kühlschrank, nicht im Froster.

 

 

Ich hoffe ihr könnt mit diesen Tipps und Helferlein etwas anfangen. Natürlich gilt es bei Neurodermitis nicht darum, nur den Juckreiz zu stillen. Natürlich müssen wir Ursachenforschung betreiben und danach suchen, was genau diese Schübe auslöst – ansonsten behandeln wir nur oberflächlich die Reaktion des Körpers. Lasst mir gern einen Kommentar da und erzählt, wie ihr nervigen Juckreiz stoppt.

 

Weiterlesen

Professionelle Matratzenreinigung bei Hausstauballergie und Neurodermitis

Vor kurzem habe ich einen sehr interessanten Artikel im Internet gelesen, der Titel war in etwa wie folgt: Hausstaub als Auslöser für Neurodermitis. Bei uns ist bestätigter Auslöser für die schubweise auftretende Neurodermitis eine latente Unverträglichkeit auf Zusatzstoffe und Nahrungsmittel. Das habe ich mittlerweile mehr oder weniger gut im Griff – aber Hausstaub? Der ist doch irgendwie immer und überall vorhanden.

Das Thema Hausstauballergie an sich ist mir nicht fremd. Die großen und kleinen Männer in unserer Familie (also mein Sohn und sein Papa) haben ein ganz feines Näschen und reagieren ziemlich empfindlich auf Hausstaub und Pollen. Morgens klingen beide immer etwas verschnupft und reiben sich die Augen und das obwohl wir im Schlafbereich Laminat und keinen Teppich ausgelegt haben. Zudem schläft mein Sohn auf einer speziellen Matratze für Hausstauballergiker und auch die Bettwäsche ist für Hausstauballergiker geeignet und aus einem speziellen Material.

Nicht übertrieben, aber regelmäßig wische ich Boden feucht und lüfte täglich. Aber, trotzdem ist das so eine Sache mit dem Hausstaub. Vor allem in den Betten machen sich es Milben bequem und ernähren sich von unseren Hautschüppchen, die sich von uns lösen, während wir selig schlummern. Ganz normal und in jedem Haushalt vorhanden. Nur reagiert eben nicht jeder mit gereizten Schleimhäuten oder einer Neurodermitis auf Hausstaub. Und auch mir war bis dato nicht bewusst, dass Hausstaub eben auch ein Auslöser von Neurodermitis bei Kindern oder Erwachsenen sein kann.

Ich möchte kein Vakuum um meine Kinder und mich aufbauen und penibel wischen, lüften und schrubben. Aber ich möchte mich gern langfristig von Milben in meinem Bett (uughh, eklig) befreien.

Eine Möglichkeit wäre quartalsmäßig komplett Teppichböden und Matratzen auszutauschen. Sehr kostenintensiv. Die andere wäre die Anschaffung eines neuen Staubsaugers und zwar eines ganz speziellen, nämlich einem Matratzensauger! Ein Matratzensauger, der Allergene leistungsstark mit Hochdruck aus der Matratze saugt. Für wen macht ein solcher Matratzensauger wirklich Sinn? Für alle, die sich mit Hausstaub, Neurodermitis (durch Hausstaub), Pollenallergie und Heuschnupfen herumplagen ist eine gründliche und regelmäßige Reinigung der Matratze sinnvoll und erleichternd.

Trotzdem, für uns macht ein macht ein Matratzensauger sehr viel Sinn und ist eine wirkliche Entlastung und Hilfe. Wie gesagt, er ermöglicht in relativ kurzer Zeit eine starke und effiziente Reinigung der Matratzen, befreit von Hausstaub, Pollen und anderen Allergenen.  Und ich kann diese Reinigung wann immer ich will selbständig durchführen. In der Pollensaison also, kann ich nach dem Lüften ausgiebig die Matratzen reinigen oder auch wenn ich merke das die empfindliche Neurodermitis Haut am Morgen nach dem Aufwachen mehr gereizt ist als sonst das Bett komplett reinigen.

Ich liebäugle auch mit einem ganz bestimmten Produkt, mein Favorit ist der kabellose Matratzensauger von Dyson der eben genau diesen Zweck erfüllt und Allergene aus der Matratze entfernt.

 

Und dazu ist er noch ziemlich handlich und kommt ohne langes Kabel daher (mit einem „normalen“ Staubsauger über die Betten saugen = unmöglich). Was kann der Dyson V6 Mattress nun alles genau?

Dyson Digitaler Motor V6. Bis zu drei Mal leistungsfähiger und energieeffizienter als herkömmliche Motoren

  • Nickel-Mangan-Cobalt Akku : Gleichmäßiger Verbrauch der Batterieleistung bis zu drei mal schnellere Ladezeit als andere Akkus
  • Zwei Saugstufen: Standardmodus für leichten und Maximalmodus für starken Schmutz
  • Lieferumfang: Dyson v6 Mattress, Elektrobürste für Matratzen, Kombidüse und Fugendüse

Für mich als Mama mit wenig Zeit für den Haushalt und Reiznäschen zu Hause ist der Dyson eine praktische Unterstützung und sinnvolle Anschaffung. Hier lohnt sich einfach abzuwägen, verschafft mir das Produkt Zeit und verbessert es Lebensqualität? Ich meine ja. Macht ein Matratzensauger für euch Sinn? Habt ihr Neurodermitis schonmal mit Hausstaub in Verbindung gebracht?

 

 

 

Weiterlesen